Zaunpfosten, Zaunbretter, Zaunriegel, Zaunlatten

Robinien-Zaunpfosten & Co. - haltbar und günstig

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Rundpfosten

Artikel-Nr.: 04.01.01.

Vierkantpfosten

Artikel-Nr.: 07.01.01.

Halbrundpfosten besäumt

Artikel-Nr.: 07.03.01.

Dreikantpfosten

Artikel-Nr.: 07.04.01.

Achtkantholz-Pfosten

Artikel-Nr.: 08.02.01.

Zaunbretter unbesäumt, sägerau

Artikel-Nr.: 07.02.01.

Zaunbretter unbesäumt, gehobelt

Artikel-Nr.: 08.01.01.

Zaunbretter besäumt, sägerau

Artikel-Nr.: 07.02.02.

Zaunbretter besäumt, gehobelt

Artikel-Nr.: 08.01.02.

Zaunriegel flach

Artikel-Nr.: 07.02.03.

Zaunriegel halbrund, besäumt

Artikel-Nr.: 07.03.02.

Zaunlatten quadratisch

Artikel-Nr.: 08.01.03.

Zaunlatten flach

Artikel-Nr.: 08.01.04.

Zaunlatten natur-halbrund, besäumt

Artikel-Nr.: 07.03.09.


Robinienpfosten (Akazienpfosten)  –  auf Dauer sorgenfrei

 

Höchste Dauerhaftigkeit von Robinie auch in Erde

Für Zaunpfosten aus Robinie (Akazie) spricht die außerordentliche Dauerhaftigkeit des Robinienholzes. Kein anderes Holz aus Europa und nur wenige Tropenhölzer sind so dauerhaft. Ohne irgendeine chemische Behandlung, die kostet sowie die Umwelt belastet, ist Ihnen eine Lebensdauer der Robinienpfosten (Akazienpfosten) von 20 bis 30 Jahren garantiert, abhängig von der Beschaffenheit ihres Bodens. Verfüllen Sie die Bohrungen im Boden, in die Sie die Pfosten stellen, mit einem Splitt-Gemisch (½ 5 - 8 mm, ½ 11 - 16 mm), das Staunässe verhindert, können Sie die Lebensdauer Ihrer Robinienpfosten noch einmal wesentlich erhöhen.

 

Klassische Rundposten und Vierkantpfosten: die Urformen des Pfostens sind immer noch gebräuchlich

Einen geraden und nicht zu starken naturgewachsenen Stamm der benötigten Länge einfach zu schälen, also Rinde und Bast zu entfernen, dem Stamm eine Spitze zu geben und das andere Ende mit eine kleinen Phase zu versehen, ergibt einen Rundpfosten, ganz korrekt genannt: Rundholzpfosten. Das konnten schon unsere Vorfahren.

Bei Robinien-Rundholzpfosten ist aber oft das Problem, dass die sogenannte gemeine Robinie aus den öffentlichen Forsten, die von den meisten Anbietern verwendet wird, hauptsächlich nur mehr oder weniger gekrümmte Stämme liefert. Bei unseren Rundpfosten Robinie müssen Sie nicht über mangelnde Geradheit klagen. Die speziellen „Schiffsmastrobinien“ aus unseren eigenen Forsten, aus denen wir die Zaunpfosten für Sie fertigen, weisen  –  genetisch bedingt  –  einen sehr geraden Wuchs auf (wie schon der Name sagt).

Der Durchmesser eines Stammes nimmt von Natur aus von unten nach oben ab. Dementsprechend haben die Pfosten ein dickeres und ein dünneres Ende. Der angegebene Durchmesser der Rundpfosten ist deren mittlerer Durchmesser des Pfostens, genannt Mittendurchmesser. Die Durchmesser variieren von Pfosten zu Pfosten innerhalb des angegebenen Bereiches.

Wir bieten die Rundholzpfosten Robinie ab einem Mittendurchmesser von 8 bis 10 cm an. Die stärksten Rundpfosten haben einen Mittendurchmesser von 22 bis 24 cm. Die Längen gehen von 150 bis 300 cm.

Wenn Sie die Pfosten-Ausführung „ungespitzt“ wählen, sind die Pfosten nicht gespitzt, sondern an beiden Enden gefast. Wählen Sie die Ausführung „gespitzt“, sind die Pfosten am dickeren Ende gespitzt, am dünneren Ende gefast.

Die andere traditionelle Zaunpfosten-Form ist der Vierkantpfosten, der einen quadratischen Querschnitt aufweist und  ebenfalls ungespitzt oder gespitzt erhältlich ist. Die Stärken gehen von 7x7 bis 10x10cm, die Längen von 100 bis 240 cm.

Die Vierkant-Zaunpfosten werden im Sägewerk gefertigt. Das bedeutet, dass die Fertigungs-Kosten relativ hoch sind. Es geht zudem das viele abgesägte Holz verloren, was ein zusätzlicher Kostenfaktor und damit Preisfaktor ist.

Wie alle Robinien-Zaunpfosten können Sie auch die Vierkantpfosten Robinie direkt in den Boden setzen (am besten mit Splitt- Verfüllung – siehe oben). Sie benötigen also keine Bodenhülsen aus verzinktem Stahl, die bei kesseldruckimprägniertem Holz (KDI-Holz), aus dem die meisten angebotenen Vierkant-Zaunpfosten bestehen, unabdingbar sind, weil das KDI-Holz im Boden sehr schnell verfault.

Ein Hinweis: Robinien-Rundpfosten und Robinien-Vierkantpfosten werden oftmals überdimensioniert, weil man sich vom Gefühl leiten lässt, das aber von gewöhnlichen Holzarten geprägt ist, nicht von Robinie. Das Robinienholz hat viel, viel höhere Festigkeitswerte als die gewöhnlichen Holzarten, weswegen die Robinien-Zaunpfosten weniger stark sein müssen.

 

Innovative Halbrund-Zaunpfosten besäumt und Dreikantpfosten  –  besonders günstig und schön

Rundpfosten und Vierkantpfosten sind quasi naturgegebene Formen, nicht unter statischen und Kosten-Gesichtspunkten optimiert. Deshalb haben wir nach optimierten Zaunpfosten-Formen gesucht. Das Ergebnis sind unsere besäumten Halbrundpfosten  und unsere Dreikantpfosten. Diese beiden Pfostenformen können wir Ihnen besonders günstig anbieten.

 

robinienpfosten-paletten-2

 

Die Halbrundpfosten sind von geschälten (entrindeten) Robinienstämmen gesägt und an den beiden schmalen Seiten besäumt, d. h. drei Seiten sind gesägt.Eine der breiten Seiten hat die natürliche Rundung des Stammes. Optisch verbinden somit die Halbrundpfosten die Vorteile der Vierkantpfosten–gerade Silhouette, breiter ebener Anschlag für die Zaunriegel bzw. Zaunbretter–mit dem Charme des naturgewachsenen Rundholzpfostens. Der Querschnitt unseres Halbrund-Zaunpfostens entspricht ungefähr einem Rechteck mit einem Seitenverhältnis von eins zu zwei. Die Halbrundpfosten haben wir im Sortiment hier in Breiten von 7 bis 12 cm und Längen von 100 bis 300 cm.

Eine noch effektivere Holzmaterial-Ausnutzung bedeuten unsere Dreikant- Zaunpfosten, die allerdings in der Produktion aufwendiger sind. Die Dreikantpfosten fertigen wir, indem wir Vierkantholz längs in der Diagonale aufsägen. Der Querschnitt der Dreikantpfosten ist somit ein rechtwinkliges gleichschenkliges Dreieck. Durch den Dreiecks-Querschnitt entsteht einerseits große Stabilität, andererseits eine komfortabel breite Anschlagfläche für die Zaunriegel bzw. Zaunbretter. Die Dreikant-Zaunpfosten sind zudem sehr gefällig, da sie sich gleichsam an den Zaun anschmiegen.

Die Dreikantpfosten Robinie haben wir im Sortiment hier in den Breiten 10  bis 14 cm und dem Längenbereich  100 bis 240 cm.

 

Staketen-Pfosten Robinie –  naturnah

„Staketen“ ist eine altertümliche Bezeichnung für durch Spalten von Stämmen erhaltene Stäbe unregelmäßigen Querschnitts, oft sich auch mehr oder wenige gekrümmt ergebend. Als man noch von Hand sägte, war Spalten weitaus produktiver als Sägen und daher sehr verbreitet.

In Hinblick auf die Verwendung für einen Zaun sind durch Spalten gewonnene Staketen aus heutiger Sicht nicht mehr befriedigend. Beim Spalten entstehen scharfe Kanten und Splitter, die Verletzungsgefahr in sich bergen, wenn sie nicht alle sorgfältig entfernt werden, was einem geringen Preis entgegensteht.

Bei den heutigen technischen Fähigkeiten ist Sägen anstatt Spalten aus unserer Sicht die bessere Fertigungsweise, die wir für unsere Staketen-Pfosten anwenden. Die Staketen werden freihändig aus dünnen Robinienstämmen der betreffenden Länge gesägt, wobei sich eine zufällige Form ergibt. Meistens ist die resultierende Grundform des Querschnitts ein unregelmäßiges Dreieck, dessen spitze Ecken aber gebrochen sind, manchmal auch irgendein Viereck oder Fünfeck.

Unser Staketen-Pfosten bietet sich überall dort an, wo ein sehr naturnahes Bild gewünscht ist. Das können z. B. Weidezäune oder Wildzäune sein.

Auf Grund des unregelmäßigen Querschnittes wird bei Staketen-Pfosten als Stärke-Maß nicht der Durchmesser, sondern der Umfang angegeben. Der Umfang unseres Staketenpfostens Robinie variiert um die 24 cm. Die Längen gehen bis 200 cm.

 

Gehobelter Achtkantholz-Pfosten  –  elegante Erscheinung

Unser schlanker Achtkantholz-Pfosten Robinie –  sein Querschnitt hat die Form eines Achtecks  –  ist gehobelt. Seine Stärke ist 6x6 cm. Auf Grund der sehr hohen Festigkeit des Robinienholzes ist diese Stärke absolut ausreichend selbst für eine Länge von 240 cm. Der Achtkantholz-Pfosten hat an dem einen Ende, dem für „oben“ vorgesehenen, nach allen Seiten hin Abschrägungen (stumpfer Achtkant-Kegel). Das andere Ende, das in die Erde soll, ist stumpf bzw. gespitzt, je nachdem welche Ausführung Sie wählen.

 

Robinien-Zaunbretter  –  Schmuck für Garten und Weide

Zaunbretter unbesäumt  –  von der Natur geformt

Die sehr beliebten rustikale Zaunbretter unbesäumt werden vom  geschälten (entrindeten) Robinien-Baumstamm gesägt und nicht seitlich begradigt. Ihre Breite variiert entsprechend der Stärke des Baumstammes. Die Zaunbretter unbesäumt ergeben deshalb ein dekoratives Bild.

Unbesäumte Bretter werden auch gern zum Verblenden von Sichtschutz, Fahrradunterständen oder Schuppen verwendet. Unser komplettes Sortiment an unbesäumten Brettern finden sie unter Robinienbretter.

Die Zaunbretter unbesäumt bieten wir in den Ausführungen „sägerau“ sowie „gehobelt“ an. Die Breite variiert zwischen 15 cm und 20 cm.  Die Dicke beträgt 3 cm bei der Ausführung „sägerau“ und 2,6 cm bei der Ausführung „gehobelt“. Die angebotenen Längen sind 180 und 240 cm.

 

Robinien-Zaunbretter besäumt  –  schlicht und sachlich

Die Robinien-Zaunbretter besäumt  –  die Zaunbretter sind auf durchgängig gleiche Breite gesägt –  haben dort ihre Anwendung, wo eine funktionale, sachliche Erscheinung gewünscht ist.

Die Robinien- Zaunbretter besäumt gibt es im Sortiment hier sowohl in der Ausführung „sägerau“ als auch in der Ausführung „gehobelt“. Die Dicken betragen 3 bzw. 2,6 cm. Die Breite ist 10 cm, die Längen sind 180 und 240 cm.

 

Passende, preisgünstige Zaunriegel Robinie (Querriegel)

Bei  Zaunriegel und Querriegel handelt es sich um zwei regional gebräuchliche Bezeichnungen für ein und dasselbe. Mancherorts spricht man auch von Unterzügen. Es handelt sich um diejenigen Zaunelemente, die die horizontal von Pfosten zu Pfosten überbrücken.

Wir haben im Sortiment hier die Zaunriegel flach und die Zaunriegel halbrund besäumt. Bei den Zaunriegeln flach handelt es sich dem Grunde nach um dicke Bohlen. Sie können zwischen den Stärken 4x8 und 4x10 cm sowie den Längen 180 und 240 cm wählen.

Die  Robinien-Zaunriegel halbrund besäumt sind analog zu unseren Robinien-Halbrundpfosten ausgeführt (siehe weiter oben), nur das sie etwas flacher gehalten sind. Die Zaunriegel halbrund besäumt sind also an drei Seiten gesägt. Eine der breiten Seiten hat die natürliche Rundung des Stammes (geschält, d. h. frei von Rinde). Diese Ausführungsform verbindet hohe Stabilität mit gefälligem Aussehen. Auch die Halbrund-Zaunriegel können wir Ihnen ausgesprochen günstig anbieten.

Die Halbrund-Zaunriegel Robinie haben wir in den Breiten 8 und 10 cm sowie  den Längen 180, 240 und 300 cm im Sortiment hier.

 

Robinien-Zaunlatten  –  „verurteilt zu lebenslänglich“

Für Zaunlatten ist Robinie allen anderen Hölzern vorzuziehen wegen der außerordentlichen Lebensdauer. Sie dürfen mit 60 bis 80 Jahren rechnen, ohne jegliche schützende Imprägnierungen oder Anstriche. Auch die ebenfalls überragende Festigkeit von Robinie lässt Ihre Zaunlatten für diese lange Zeit gerüstet sein.

Auf Grund der sehr großen Härte des Robinienholzes können Sie die Robinien-Zaunlatten nicht nageln  –  das wäre zu mühsam und die Zaunlatten können reißen, sondern Sie sollten die Zaunlatten vorbohren und anschrauben. Besser, Sie verwenden dafür Edelstahl-Schrauben, nicht nur verzinkte Schrauben, die nach einigen Jahren zu rosten beginnen, während Ihre Robinien-Zaunlatten noch im jugendlichen Alter sind.

Unsere Robinien-Zaunlatten sind gehobelt. Die Stirnseiten sind in gleiche Richtung 45 Grad geschrägt, damit oben nicht das Regenwasser stehen bleibt und es unten gut abtropft.

Wir haben zwei Ausführungen im Sortiment hier. Die Zaunlatten quadratisch gibt es in den Stärken 3,6 x3,6 sowie 4,1x4,1 und 4,6x4,6 cm. Die Zaunlatten flach haben die Stärken 1,8x5,6  sowie 2,1x5,6 und 2,6x5,6 cm. Die angebotenen Längen sind zwischen 60 und 180 cm gestaffelt.

 

Geboren für Zaunlösungen  –  Robinie

Es ist unverständlich, dass sich Robinie bisher noch so wenig für Zaunlösungen durchgesetzt hat, obwohl kaum ein anderes Material dafür so prädestiniert dafür ist wie Robinie. Es mag daran liegen, dass die großen europäischen Robinien-Bestände, die im Südosten der Europäischen Union liegen (Ungarn, Rumänien, Bulgarien), erst in den letzten 20 Jahren zugänglich geworden sind. In diesen Ländern sind die Bedingungen für Robinie optimal (Klima, Boden) und wird aus den ausgedehnten Robinien-Forsten qualitativ hochwertiges Robinienholz geerntet. In Deutschland dagegen passen die Bedingungen nicht so recht und gibt es kein nennenswertes Aufkommen an Qualitäts-Robinienholz. Es ist also eine Frage der fehlenden Tradition.

Es ist auch eine Frage der Information. Wan weiß zu wenig über die herausragenden Holzeigenschaften der Robinie.

So kommt es, dass Metall in verschiedenen Varianten, Kunststoff und Kunststoff-Verbundmaterialien (WPC, BPC) sowie kesseldruckimprägniertes Holz (KDI-Holz) bei den Zaunlösungen dominieren, Materialien, die sich hinsichtlich Haltbarkeit und Pflegefreiheit nicht mit Robinie vergleichen können, von verzinktem Stahl und Edelstahl abgesehen. Zieht man auch die Kosten, einschließlich der Baukosten, zum Vergleich heran, neigt sich die Waagschale noch mehr zu Gunsten der Robinie.  Berücksichtigen Sie schließlich noch die Ökobilanz  –  von Rohstoffgewinnung über Herstellung bis Entsorgung, so zeigt sich Robinie für Zaunlösungen eindeutig als das Material schlechthin.

 

Gartenzaun, Weidezaun und Wildzaun  –  Robinien-Zaunlösungen aus unserem Sortiment

Mit unserem vorstehend vorgestellten Sortiment, das Sie im Shop hier bequem kaufen können, lassen sich kostengünstig sehr dauerhafte und schöne Gartenzäune Robinie, Weidezäune Robinie und Wildzäune Robinie für ein ländliches Umfeld herstellen.

Mit einem Gartenzaun auf der Basis unserer Robinien-Zaunpfähle, Robinien-Zaunriegel, Robinien-Zaunbretter und / oder Robinien-Zaunlatten werden sie „ewig“ Ihre Freude haben.

Ziehen Sie die dauerhaften Robinien-Zaunpfosten der verschiedenen Form auch in Betracht, wenn es um einen Maschendrahtzaun oder einen Wildzaun mit Draht-Knotengeflecht oder einen elektrischen Weidezaun geht oder natürlich auch wenn es sich um einen Koppelzaun handelt. Ebenfalls hier sind Robinien-Zaunpfosten eindeutig die beste Lösung.

 

Pferdekoppel einzäunen mit Robinie

Die Einzäunung Ihrer Pferdekoppel soll viele, viele Jahre halten. Robinie ist unter diesem Gesichtspunkt ideal. Jedoch muss alles bast- und splintfrei sein, denn die lieben Pferde knabbern gern, auch wenn Robinien-Bast und -Splint für sie nicht bekömmlich sind. Das ausgereifte Robinien-Kernholz ist dagegen völlig unproblematisch.

Sie sollten demnach für die Einzäunung Ihrer Pferdekoppel nur splintfreies Robinien-Material verwenden. Entsplintete Rundpfosten sind aber recht teuer, weil das Entfernen des Splints aufwendig ist. Wir führen deshalb im Online-Shop-Sortiment hier keine splintfreien Rundpfosten. Wenn Sie solche Pfosten möchten, so bitten wir Sie, bei uns anzufragen.  Wir fertigen dann speziell für Sie entsprechend Ihren Wünschen.

An splintfreien Pfosten haben wir im Sortiment hier die Vierkantpfosten und die Dreikantpfosten. Speziell die Dreikantpfosten empfehlen sich, weil diese sehr preisgünstig sind.

Die Zaunbretter aus Robinie, die Sie außerdem für Ihren Koppelzaun benötigen, führen wir ebenfalls im Sortiment hier. Die „Zaunbretter besäumt“ sind prinzipiell bast- und splintfrei im Gegensetz zu den „Zaunbrettern unbesäumt“, deren Reiz gerade der Splint ausmacht (für andere Verwendungen vorgesehen). Anstatt der „Zaunbretter besäumt“ können Sie auch die noch stärkeren „Zaunriegel flach“ verwenden, die ebenfalls bast- und splintfrei sind.